Praxis Psychotherapie Braunschweig, Andrea Bertram, Kunsttherapie
Praxis Psychotherapie Braunschweig, Andrea Bertram, Kunsttherapie
Praxis für Psychotherapie in Braunschweig Dr. (Univ. Pisa) Andrea Bertram
Praxis für Psychotherapie in BraunschweigDr. (Univ. Pisa) Andrea Bertram

Qi Gong - Prävention - wöchentliche Kurse

Ich bin Mitglied der medizinischen Gesellschaft für Qigong (www.qigong-yangsheng.de) und unterrichte medizinisches Qigong. Meine Kurse sind von den Krankenkassen anerkannt und die Kosten werden größtenteils im Rahmen der Prävention erstattet.

 

Den östlichen Philosophien (den Philosophien Asiens, d.h. des chinesischen, indischen und japanischen Kulturraumes mit den Denktraditionen von insbesondere Buddhismus, Daoismus und Konfuzianismus) sind die Zusammenhänge von Gedanken, Gefühlen und Körper bekannt und die gegenseitige Wechselwirkung wird nicht in Frage gestellt. Deswegen wird zum Beispiel auch großen Wert auf die Sitzhaltung bei der Meditation gelegt. (die Körperhaltung beeinflusst die Stimmung)

Beim Qigong nutzen wir die 3 Mittel (Körper, Atmung und Vorstellungskraft) und 2 Wege nämlich (Ruhe und Bewegung). Übungen in Ruhe (äußerliche Ruhe) werden mit innerer Bewegung des Qi verknüpft und Übungen in Bewegung werden mit innerer Ruhe des Geistes verbunden.

XIN-YI-QI-LI gelten als die 3 inneren Entsprechungen beim Qigong Yangsheng. Das bedeutet es gibt eine Verbindung von Xin -Herz (im Sinne von mit dem Herzen dabei sein) und Yi -Vorstellung. Wir lernen am besten, wenn etwas unter die Haut geht, sagt die Neuropsychologie heute. Das Qi -Lebensenergie folgt der Vorstellungskraft (Yi) und kann insofern durch diese gelenkt werden kann. Und wo das Qi ist, ist auch Li -Kraft und Ausdruck. Diese 3 inneren Entsprechungen machen deutlich, dass Leib und Seele beim Qi Gong überhaupt nicht als getrennt wahrgenommen werden sondern sich gegenseitig bedingen und beeinflussen.

 

Qigong ermöglicht es, zur Ruhe zu kommen, sich zu zentrieren, Spannungen zu lösen sowie Leichtigkeit und Vitalität entstehen zu lassen. Die Erfahrung der polaren Kräfte (yin/yang) im Üben führt zu innerer Ausgeglichenheit und einem besseren Umgang mit der eigenen Energie. Auf sanfte, nachhaltige Weise werden dadurch Selbstheilungskräfte und Lebensfreude angeregt.

 

Qigong zu lernen, ist sinnvoll bei Stressbelastung, innerer Unruhe, Erschöpfungszuständen, Rückenschmerzen, Atembeschwerden. Außerdem für alle, die im Alltag mehr in Kontakt mit sich selbst bleiben und das Leben gelassener und kraftvoll angehen wollen.

Übungsmethoden des Qigong Yangsheng

 

15 Ausdrucksformen des Taiji-Qigong
Tradition:
Aus den dreizehn Pfahl-Übungen des Daoisten Xu Xuanping (Tangzeit) entwickelte Prof. Jiao Guorui diese Abfolge von 15 fließend miteinander verbundenen Formen. Es handelt sich um eine ausgewogene Bewegungsabfolge, mit der ein guter Einstieg in das Qigong Yangsheng möglich ist. Die vier Grundbewegungsrichtungen kommen klar zum Ausdruck (Öffnen – Schließen – Steigen – Sinken) und die Übungsprinzipien werden deutlich (z.B. „Ruhe und Bewegung gehören zusammen“ oder „unten fest, oben leicht“).
Übungsformen:
Die Übungsform ist empfehlenswert für jedes Lebensalter und lässt sich besonders leicht an unterschiedliche körperliche Voraussetzungen anpassen. Sie kann im Stehen, Gehen, Sitzen und Liegen ausgeübt werden.

   

Charakteristisch ist die Verwendung von Bildern: aus der Natur wie Wolken und Berge, aus dem Tierreich wie Kranich und Drache und aus der Welt der Symbole wie z.B. der Kreis.

Diese unterschiedlichen Bilder unterstützen die Vorstellungskraft.
Es werden die wichtigsten Bewegungsmuster und Schrittarten geübt, die sich auch in andern Methoden wiederfinden.

Auch einzelne Formen aus dem Zyklus fördern bei regelmäßiger Übung das Wohlbefinden und die Bewegungskoordination.

 

8 Brokat-Übungen
Tradition:
Die Übungsmethode der 8 Brokate ist seit dem chinesischen Altertum bekannt. Der Name (chinesisch: Baduanjin) leitet sich her von der Wertschätzung des schönen und kostbaren Brokatstoffes.
Übungsformen im Stehen:
Man unterscheidet zwei Sequenzen: Die Übungsfolge im Stehen ist klar strukturiert. Das Dehnen und Strecken von Muskeln und Sehnen löst Blockaden in den Leitbahnen und unterstützt das freie Fließen der Lebenskraft Qi. Dabei werden die äußeren Bewegungen harmonisch mit den gleichzeitig ablaufenden inneren Bewegungen verbunden.
Übungsformen im Sitzen:
In dieser Übungsfolge finden sich einfache Bewegungsmuster, weiches Dehnen und innerlich und äußerlich angewandte Selbstmassage. Die Aufmerksamkeit wird verstärkt auf das Innere gelenkt.

 

Dr. (Univ. Pisa) Andrea Bertram

Praxis für Psychotherapie

Kohlmarkt 17/

Eingang Stephanstr. 1A
38100 Braunschweig

Kontakt

Rufen Sie einfach an +49 531 2872758

Telefonische Sprechzeit Dienstags und Mittwochs von 13 Uhr 30 bis 15 Uhr